Eisenpfanne

Gebrauchsanweisung „Eisenpfanne“

Eisen ist ein natürliches und nachhaltiges Material, sehr strapazierfähig und schnell erhitzbar. Sie erhalten optimale Bratergebnisse, der natürliche, unverfälschte Eigengeschmack der Speisen bleibt erhalten. Eisenpfannen sind besondere Pfannen, die jedoch auch eine besondere Handhabung erfordern – daher ist es wichtig, dass Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam lesen und aufbewahren!

Vor dem ersten Gebrauch:

  • Ggf. entstandenen Rostansatz ist nicht bedenklich und kann leicht mit etwas Stahlwolle oder einem Scheuerschwamm entfernen. Aus produktionstechnischen Gründen können sich evtl. leichte Kratzer auf der Pfanne befinden. Diese sind nicht beunruhigend und nach dem Einbrennen und weiteren Gebrauch nicht mehr sichtbar.
  • Den Korrosionsschutz (Schutzfilm) mit Spülmittel und heißem Wasser entfernen und gut abtrocknen.
  • Eisenpfannen müssen eingebrannt werden:

Geben Sie für den Einbrennvorgang reichlich hocherhitzbares Fett (Butterschmalz oder Kokosfett) in die Pfanne. Anschließend fügen Sie vollflächig ca. 2 cm dicke rohe Kartoffelscheiben oder –schalen hinzu und salzen diese kräftig. Danach bei starker Hitze braten und mehrfach wenden, bis der Pfannenboden dunkel zu werden beginnt. Führen Sie die Reststoffe anschließend dem entsprechenden Entsorgungssystem zu und reiben die Pfanne gut mit Haushaltspapier aus.
Warnung: Es darf nur hocherhitzbares Fett verwendet werden. Das Fett kann sich sonst entzünden und es besteht Brandgefahr! Der Einbrennvorgang muss durchgehend beaufsichtigt werden. Die Pfanne darf während dem Einbrennvorgang nicht allein gelassen werden. Während dem Einbrennvorgang kann es zur Rauchentwicklung kommen. Daher darf der Einbrennvorgang nur in belüftbaren Räumen durchgeführt werden. Bei Rauchentwicklung sofort lüften!

Reinigung

  • Eisenpfanne nach dem Einbrennen nicht mit Spülmittel oder in der Geschirrspülmaschine reinigen.
  • Nach dem Gebrauch nur mit Haushaltspapier auswischen, so dass stets ein dünner Fett- oder Ölfim auf der Oberflächen bleibt.
  • Starke Verschmutzungen mit heißem Wasser aufweichen und mit einem Schwamm oder groben Salz säubern, gut trocknen. Zum Schluss immer mit einem mit Speiseöl benetzten Stück Haushaltspapier leicht einreiben, so dass die Oberfläche wieder mit einem dünnen Ölfim überzogen ist.

Bitte beachten Sie:

  • Im Gebrauch verfärbt sich die Pfanne und wird nach und nach dunkler. Es entsteht ein natürliche Beschichtung mit eigenem „Antihaft-Effekt“, die die Brateigenschaft optimiert. Durch häufigen Gebrauch wird die Pfanne somit immer dunkler und auch besser!
  • Für alle Herdarten und auch für offenes Feuer geeignet.
  • Nicht in der Mikrowelle benutzen.
  • Verwenden Sie grundsätzlich eine Herdplatte oder eine Kochzone, deren Maß den Abmessungen des Pfannenbodens entspricht. Herdplatte oder Kochzone sollten nicht zu groß sein (dadurch wird Energie verschwendet) als auch nicht zu klein (dadurch wird der Pfannenboden ungleichmäßig erwärmt und kann sich verziehen – kein Reklamationsanspruch!).
  • Stellen Sie die Pfanne mittig auf das Kochfeld und achten Sie auf gleichmäßiges Erhitzen!
  • Beim Induktionskochfeld kann ein Geräusch auftreten, das auf die elektromagnetische Eigenschaft der Heizquelle und des Kochgeschirrs zurückzuführen ist. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung.
  • Um Kratzer auf dem Glaskeramik-Kochfeld zu vermeiden, Pfanne nicht hin- und herschieben.
  • Das Kochgeschirr nicht ohne Inhalt erhitzen.
  • Auf die Erhitzung säurehaltiger Lebensmittel sollte wegen Rostbildung verzichtet werden.
  • Lassen Sie Kinder nie unbeaufsichtigt in der Nähe von Herd und heißem Kochgeschirr.
  • Diese Pfanne eignet sich auch, um Tellergerichte direkt zu servieren. Bitte vergessen Sie hierbei nicht, einen Topfuntersetzer oder ein Holzbrett unterzulegen.
  • Eisen rostet, wenn es feucht wird. Achten Sie daher bitte auf eine trockene Lagerung!
Pfannenmaß wirksames Bodenmaß
ca. Ø 20,0 cm ca. Ø 13,0 cm
ca. Ø 24,5 cm ca. Ø 18,0 cm
ca. Ø 28,5 cm ca. Ø 21,0 cm
ca. Ø 32,0 cm ca. Ø 24,5 cm
ca. 37,5 x 37,5 cm ca. 29,5 x 19,5 cm

Warnhinweis

  • Griffe werden heiß, sodass Verbrennungsgefahr besteht. Verwenden Sie unbedingt Topflappen!
  • Fett nicht überhitzen! Die Pfanne wird sehr schnell heiß und erfordert Ihre Aufmerksamkeit. Fett kann sich sonst entzünden, daher Pfanne niemals unbeaufsichtigt lassen! Brennendes Fett nicht mit Wasser, sondern mit einer Decke oder einem geeigneten Feuerlöscher löschen!

Reklamation

Ausgeschlossen von einer Reklamation sind Beschädigungen bei unsachgemäßer Benutzung, insbesondere bei Nichtbeachtung der Gebaruchsanweisung. Verfärbungen, Rost oder Kratzer sind keine Sachmängel. Im Falle einer Beanstandung wenden Sie sich, unter Angabe der Artikelnummer, an angegebene Serviceadresse.

 

Gebrauchsanweisung – Wok aus Eisen

Eisen ist ein natürliches und nachhaltiges Material, sehr strapazierfähig und schnell erhitzbar. Sie erhalten optimale Bratergebnisse, der natürliche, unverfälschte Eigengeschmack der Speisen bleibt erhalten.

Woks aus Eisen sind besondere Pfannen, die jedoch auch eine besondere Handhabung erfordern – daher ist es wichtig, dass Sie diese Gebrauchsanweisung aufmerksam lesen und aufbewahren!

 

Vor dem ersten Gebrauch

  • entstandener Rostansatz ist nicht bedenklich und kann leicht mit etwas Stahlwolle oder einem Scheuerschwamm entfernt werden. Aus produktionstechnischen Gründen können sich evtl. leichte Kratzer auf dem Eisen-Wok befinden. Diese sind nicht beunruhigend und nach dem Einbrennen und weiterem Gebrauch nicht mehr sichtbar.
  • Den Korrosionsschutz (Schutzfilm) mit Spülmittel und heißem Wasser entfernen und gut abtrocknen.
  • Woks aus Eisen müssen eingebrannt werden:

Wir empfehlen das Einbrennen im Backofen. Heizen Sie den Backofen auf 250 °C Ober- /Unterhitze vor. Währenddessen geben Sie ein hoch erhitzbares Fett auf ein Haushaltspapier und reiben damit den Wok auf der Innenseite gut ein, sodass sich ein leichter Film bildet.

Stellen Sie ihn nun mit der Unterseite nach oben auf ein mit Alufolie umwickelten Rost für ca. 45 Minuten in den Backofen. Die Alufolie soll die Verschmutzung des Backofenbodens durch ggf. tropfendes Öl verhindern. Den Einbrennvorgang zwei- bis dreimal wiederholen.

 

Warnung: Es darf nur hoch erhitzbares Fett (z. B. Rapsöl, Butterschmalz oder Kokosfett) verwendet werden. Das Fett kann sich sonst entzünden und es besteht Brandgefahr! Der Einbrennvorgang muss durchgehend beaufsichtigt werden. Der Wok aus Eisen darf während des Einbrennvorgangs nicht allein gelassen werden. Während des Einbrennvorgangs kann es zu Rauchentwicklung kommen. Daher darf der Einbrennvorgang nur in belüftbaren Räumen oder im Freien durchgeführt werden. Bei Rauchentwicklung sofort lüften!

 

Reinigung

  • Eisen-Wok nach dem Einbrennen nicht mit Spülmittel oder in der Geschirrspülmaschine reinigen.
  • Nach dem Gebrauch nur mit Haushaltspapier auswischen, sodass stets ein dünner Fett- oder Ölfilm auf der Oberfläche bleibt.
  • Starke Verschmutzungen mit heißem Wasser aufweichen und mit einem Schwamm oder groben Salz säubern, gut trocknen. Zum Schluss immer mit einem mit Speiseöl benetzten Stück Haushaltspapier leicht einreiben, so dass die Oberfläche wieder mit einem dünnen Ölfilm überzogen ist.

 

Bitte beachten Sie:

  • Im Gebrauch verfärbt sich der Eisen-Wok und wird nach und nach dunkler. Es entsteht eine natürliche Beschichtung mit eigenem „Antihaft-Effekt“, die die Brateigenschaft optimiert. Durch häufigen Gebrauch wird dieser Wok somit immer dunkler und auch besser! •Für alle Herdarten und auch für offenes Feuer geeignet. •Nicht in der Mikrowelle benutzen. •Verwenden Sie grundsätzlich eine Herdplatte oder eine Kochzone, deren Heizdurchmesser dem Durchmesser des Wokbodens entspricht. Herdplatte oder Kochzone sollten nicht zu groß sein (dadurch wird Energie verschwendet) als auch nicht zu klein (dadurch wird der Wokboden ungleichmäßig erwärmt und kann sich

verziehen – kein Reklamationsanspruch!).  •Stellen Sie den Eisen-Wok mittig auf das Kochfeld und achten auf gleichmäßiges Erhitzen!  •Beim Induktionskochfeld kann ein Geräusch auftreten, das auf die elektromagnetische Eigenschaft der Heizquelle und des Kochgeschirrs zurückzuführen ist. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung.  •Um Kratzer auf dem Glaskeramik-Kochfeld zu vermeiden, Wok nicht hin- und herschieben.  •Nicht ohne Inhalt erhitzen. • Achten Sie darauf, den Eisen-Wok gleichmäßig zu erwärmen, da sich der Wokboden sonst verziehen kann – kein Reklamationsanspruch!  •Auf die Erhitzung säurehaltiger Lebensmittel sollte wegen Rostbildung verzichtet werden.  •Lassen Sie Kinder nie unbeaufsichtigt in der Nähe von heißem Kochgeschirr.  •Eisen rostet, wenn es feucht wird. Achten Sie daher bitte auf eine trockene Lagerung!

 

Warnhinweis:

  • Griffe werden heiß, so dass Verbrennungsgefahr besteht. Verwenden Sie unbedingt Topflappen oder Grillhandschuhe!
  • Fett nicht überhitzen! Der Wok aus Eisen wird sehr schnell heiß und erfordert Ihre Aufmerksam-keit. Fett kann sich sonst entzünden, daher Eisen-Wok niemals unbeaufsichtigt lassen! Brennendes Fett nicht mit Wasser, sondern mit einer Decke oder einem geeigneten Feuerlöscher löschen!

 

Reklamationen:

Ausgeschlossen von einer Reklamation sind Beschädigungen bei unsachgemäßer Benutzung, insbesondere bei Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung. Verfärbungen, Rost und Kratzer sind keine Sachmängel. Im Falle einer Beanstandung wenden Sie sich, unter Angabe der Artikelnummer, an die angegebene Serviceadresse.

 

Wokdurchmesser:  Ø ca. 30,5 cm        Wirksamer Bodendurchmesser:  Ø ca. 14,0 cm

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen